Teppichreinigungsgerät – 3 Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung
Kärcher SE 4001

242 Bewertungen
EUR 229,99
€ 172,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Fakir SR 9800 S

18 Bewertungen
EUR 399,00
€ 279,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lavor GBP 20

4 Bewertungen
€ 169,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Teppichreinigungsgerät – Das Wichtigste in Kürze!

Flecken sehen nicht nur hässlich aus!

Leider wird bei einem schönen Abend mit Freunden oft genug, Wein auf den neuen Teppich geschüttet. Weinflecken sind sehr schwer zu reinigen und sind daher meistens etwas für die Ewigkeit.
Mit den Flecken bilden sich zu dem Keime, welche sehr unangenehm werden können. Ein gutes Teppichreinigungsgerät und die dazu passende Routine ist daher heutzutage Pflicht geworden. Nur so kann Ihr Teppichboden gründlich sauber gemacht werden und sieht hinterher wieder wie neu aus.

Hartnäckige Flecken? Kein Problem mit einem Teppichreinigungsgerät

Wer kennt es nicht? Ein Glas Rotwein kippt auf den Teppich und diese Flecken gehen schwer wieder raus. Zunächst versucht man den Fleck noch mit etwas Küchenpapier zu entfernen. An dieser Stelle fällt dann oft der Spruch: „Tupfen, nicht reiben!“. Doch das genügt natürlich nicht.
Hierbei kann ein  Teppichreinigungsgerät von den bekannten Herstellern wie „Vorwerk“ oder „Kärcher“ Abhilfe schaffen. Die Flecken, Gerüche sowie Keime werden mit einer Teppichreinigungsmaschine schnell und effektiv entfernt. Selbst hartnäckiger Schmutz wird von einem Teppichreinigungsgerät in die Knie gezwungen.

Der Grundlegende Unterschied bei Teppichreinigungsgeräten

Man unterscheidet bei einem Teppichreinigungsgerät, indem man die Art, nach der es reinigt betrachtet. Also, ob die Reinigung mit Wasser oder ohne erfolgt.
Ein Teppichreinigungsgerät, welches mit Wasser reinigt benötigt in vielen Fällen noch ein spezielles Teppich-Shampoo oder einen Reiniger. Sollte das Teppichreinigungsgerät die Verschmutzung ohne Wasser reinigen, wird diese in einen Beutel gesaugt. Der Beutel muss gewechselt werden, sobald er voll ist.

Worauf ist beim Kauf eines Teppichreinigungsgerätes zu achten?

Sie geben bei Google „Teppichreinigungsgerät“ und werden überrollt von Kaufangeboten, Seiten mit Tipps und Tricks und überall steht etwas anderes. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien zur Verfügung. So fällt Ihnen die richtige Entscheidung viel leichter. Danach wissen Sie, was Sie brauchen und können nach Ihrem Teppichreinigungsgerät suchen.

Was soll gereinigt werden?

Teppichreinigung
Abbildung 1: Teppichreinigungsgerät

Zu Beginn, ist es wichtig zu wissen, was man mit dem Teppichreinigungsgerät reinigen möchte. Wenn man verschiedene Böden in seiner Wohnung hat, sollte man darauf achten, dass das Teppichreinigungsgerät unterschiedliche Böden reinigen kann. Eventuell ist es wichtig, sich Zubehör zu kaufen, um auch Polster optimal reinigen zu können. Aber oftmals sind dafür auch schon verschiedene Aufsätze vorhanden.
In der heutigen Zeit gibt es auch selbstfahrende Roboter. Sie reinigen den Boden von alleine. So ein Roboter sollte natürlich auch an die verschiedenen Böden angepasst sein.

 

Größe der Tanks für Frisch- und Schmutzwasser

Viele Teppichreinigungsgeräte reinigen den Teppichboden mit Wasser und haben dementsprechend einen Frisch- und einen Schmutzwassertank. Frisches Wasser wird auf die schmutzige Fläche gesprüht und dann wieder mit dem Schmutz zusammen aufgesaugt. Die Größe der Tanks ist also wichtig, weil sie die Arbeitsdauer bestimmt. Wenn der Frischwassertank leer und der Schmutzwassertank voll ist, füllt man frisches Wasser nach und schüttet das Schmutzwasser weg.
Bei einem Teppichreinigungsgerät ohne Wasser sollten Sie natürlich das Beutelfassungsvermögen überprüfen.

Größe und Gewicht des Teppichreinigungsgerätes

Ein handgeführter Teppichreiniger sollte natürlich ein eher geringes Gewicht haben, um ihn gegebenenfalls hoch heben zu können. Von der Größe und dem Gewicht hängt ab, wie schnell man mit dem Teppichreinigungsgerät von A nach B  kommt. Die Teppichreinigungsmaschine sollte aber auch nicht zu leicht sein, da diese sonst leicht umkippen kann. Dies ist nicht nur nervig, bei Nasssaugern (Teppichreinigungsgeräten mit Wasserreinigung) kann dabei auch Wasser auslaufen.
Es geht natürlich nicht nur um die Handhabung von Teppichreinigungsgeräten, sondern auch darum, ihn zu verstauen. Jemand mit einer kleinen Wohnung wird nicht so viel Platz zum Verstauen der Teppichreinigungsmaschine haben. Eine Familie in einem Haus hat hingegen mehr Platz.

Leistung

Die Wattangaben geben nicht immer Aufschluss über die Saugkraft eines Teppichreinigungsgerätes. Jedoch hängt der Stromverbrauch von der Leistung eines Teppichreinigungsgerätes ab. Deshalb ist es sehr zu empfehlen, darauf zu achten, wie viel Watt der angebotene Teppichreiniger besitzt. Nicht, dass man hinterher erfährt, dass man ein ökologisch ineffizientes Gerät gekauft hat. Niemand möchte ein Teppichreinigungsgerät, welches den Strom mehr verschwendet, als mit ihm den Teppichboden zu reinigen.

Raumgröße

Das Teppichreinigungsgerät sollte an die Raumgröße angepasst sein. Ein kleiner handgeführter Sauger braucht logischerweise für einen großen Raum viel länger als eine große Teppichreinigungsmaschine. Wir empfehlen, dass man sich die Beschreibung des Gerätes anschaut und nachliest, wofür das jeweilige Teppichreinigungsgerät geeignet ist.
Achten Sie auf die Flächenleistung, die das ausgewählte Teppicheinigungsgerät hat. Also wie viel Quadratmeter Teppichboden schafft die Bodenreinigungsmaschine in einer Stunde.

Verschmutzungsgrad

Ein wichtiger Faktor ist auch der Verschmutzungsgrad. Wie stark ist die Verschmutzung, welche das Teppichreinigungsgerät säubern soll? Handelt es sich nur um ein paar kleine Flecken auf dem Teppichboden? Oder hat man eine große Fläche mit Flecken, welche dort schon seit Jahren haften?
Im ersten Fall wäre ein großes Teppichreinigungsgerät zu teuer und würde sich nicht lohnen. Beim zweiten Fall hat man wahrscheinlich keine andere Wahl, als nach einer großen Teppichreinigungsmaschine zu greifen.
Außerdem empfiehlt es sich, zu überlegen, wie oft so eine Reinigung erforderlich ist. Im Gastronomiegewerbe ist es wichtig, dass der Teppichboden häufiger gründlich gereinigt wird. Für den Hausgebrauch wäre ein großes Teppichreinigungsgerät wahrscheinlich zu teuer.

Preis

Der Preis ist wahrscheinlich der wichtigste Faktor. Hier treffen alle Kaufkriterien zusammen. Je nachdem, was man für ein Teppichreinigungsgerät benötigt, kostet es auch entsprechend viel. Die Preise gehen los bei unter 100 €. Diese sind für den Gebrauch zu Hause geeignet, da sie nicht so viele Funktionen haben und auch nicht ganz modern sind. Dementsprechend sind diese Teppichreinigungsgeräte nicht besonders groß und schwer. Nach oben gibt es keine Grenzen, was den Preis angeht. Der Markt entwickelt sich immer weiter und mit ihm auch die Funktionen der Teppichreinigungsgeräte. Die Verbesserung der Funktionen führt zu steigenden Preisen.

Beachten Sie all diese Kriterien, sind Sie in naher Zukunft glücklicher Besitzer einer neuen Bodenreinigungsmaschine. Sie werden aber wahrscheinlich noch glücklicher sein, wenn Ihr Teppichboden wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Tipp: Die Kundenrezensionen auf Amazon und anderen Seiten zu lesen, hilft bei der Auswahl des richtigen Teppichreinigungsgerätes.

Die verschiedenen Teppichreinigungsgeräte

Der Industriestaubsauger

Industriestaubsauger
Abbildung 2: Industriestaubsauger

Ein Industriestaubsauger ist vergleichbar mit dem einfachen Staubsauger von zu Hause. Er gehört also noch zu den einfacheren Teppichreinigungsgeräten.
Diese Bodenreinigungsmaschine hat aber in der Regel mehr Saugkraft als die handelsüblichen Staubsauger. Die meisten Industriestaubsauger haben selten eine Blasfunktion. Dies ist aber kein K.O-Kriterium, da er hauptsächlich drinnen Anwendung findet. Eine Blasfunktion ist daher nicht unbedingt notwendig.
Auf Baustellen und in Werkstätten ist der Industriestaubsauger einsetzbar. Er wird auch Gewerbestaubsauger genannt, weil er in jedem Gewerbe benutzt werden kann. Die Luft, die der Industriestaubsauger einsaugt, wird wie beim üblichen Staubsauger gefiltert. In diesem Zug wird die Luft gereinigt und wieder abgegeben.

Negative Aspekte:

    • Ein Industriestaubsauger ist oftmals sehr laut.
    • Sein Gewicht und seine Form machen den Staubsauger schwer und sperrig.

Der Nass-Trockensauger

Dieses Teppichreinigungsgerät kann Ihren Teppichboden von feuchtem Schmutz und Flüssigkeiten optimal befreien. Der Nass-Trockensauger arbeitet ohne ein zusätzliches Waschmittel.
Der Nass-Trockensauger ist für den normalen Haushalt, die Werkstatt oder die Garage gut geeignet. Achten Sie beim Kauf darauf, ob man die Filterkartuschen reinigen kann oder ob man sie ersetzen muss, sobald sie dreckig sind. Das kann auf Dauer eine Menge Geld sparen. Bei einem Nass-Trockensauger kann unerwünscht Schaum enstehen. Mit einem passenden Entschäumer können Sie dieses Problem lösen. Es gibt sehr viele Entschäumer, welche sich eignen. Möglicherweise ist bei Ihrem Nass-Trockensauger sogar ein Entschäumer dabei.

Der Beutel des Nass- Trockensaugers sollte lieber entfernt werden, sonst kann es zu Verstopfungen kommen.

Teppichreinigungsgerät
Abbildung 3: Waschsauger

Der Waschsauger

Der Waschsauger reinigt Hartböden, Teppiche oder Polstermöbel bis in die Tiefe. Das heißt, er ist auch zur Reinigung von Sofas und Autositzen geeignet.
Für die Verwendung gibt es Teppichshampoos, welche auf die schmutzige Stelle aufgetragen werden. Diese lässt man einwirken und saugt sie mit dem Sauger wieder ab. Demnach kann dieses Teppichreinigungsgerät Flüssigkeiten aufsaugen. Diese Bodenreinigungsmaschine besitzt keinen Beutel. Stattdessen ist ein Auffangbehälter vorhanden, welcher sich leicht entleeren lässt.
Der Waschsauger ist nicht nur auf großen Flächen einsetzbar. Er ist auch für kleine Flächen, Ritzen und Kanten zu gebrauchen. Er saugt den Schmutz nicht einfach nur vom Boden, sondern reinigt diesen feucht. So lösen sich die Flecken schneller und besser. Dieser Gerät findet auch öfter Verwendung in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Auch bei einem Waschsauger könnten Sie eventuell einen Entschäumer gut gebrauchen. Vor allem in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, wo die Zeit zum Reinigen begrenzt ist, eignet sich ein Entschäumer sehr.

Die Scheuersaugmaschine

Scheuersaugmaschine
Abbildung 4: Scheuersaugmaschine

Viele Schulen, Schwimmbäder, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser benutzen seit langem die Scheuersaugmaschine. Sie ist besonders gut für große Flächen geeignet und reinigen jede Form von Boden einwandfrei.
Die Scheuersaugmaschine verwendet zur Reinigung Wasser und Reinigungsmittel und ähnelt daher dem Waschsauger. Von handgeführten bis hinzu Aufsitz-Scheuersaugmaschinen ist alles vertreten. In dieser Sparte werden viele Anforderungen erfüllt.
Viele Scheuersaugmaschinen werden mit einer Batterie betrieben und müssen daher an einem Netzteil geladen werden.

Die hohen Anschaffungskosten sind der größte Nachteil der Scheuersaugmaschine.

Hersteller und Marken von Teppichreinigungsgeräten

Für die Reinigung von Teppichböden gibt es unzählige Marken und Hersteller. Die meisten Leute bleiben ihr Leben lang bei ein und derselben Marke, weil sie von der Produktqualität des Herstellers überzeugt sind.
Falls Sie auf der Suche nach einem neuen Teppichreinigungsgerät sind, können wir Ihnen helfen. Sie können sich im folgenden Abschnitt über ein paar Hersteller für Teppichreinigungsmaschinen informieren.

Kärcher

Kärcher ist ein Hersteller von Reinigungsgeräten. Seit der Gründung 1935 hat sich das Unternehmen hochgearbeitet und ist auf diesem Gebiet Weltmarktführer geworden.
Im Bereich der Teppichreinigungsgeräte liegt Kärcher fast immer vorne und garantiert somit einen sauberen Teppichboden.
Aufgrund des Namens „Kärcher“ haben sich Wörter wie „Kärcher“ oder „kärchern“ in unseren Sprachgebrauch etabliert. Ein sehr bekannter Sprühsauger von Kärcher ist Puzzi. Es gibt einige Modelle von Puzzi, aber natürlich bietet Kärcher eine Vielfalt von Produkten an. Neben dem Sprühsauger Puzzi gibt es Modelle wie zum Beispiel den Kärcher SE 4001 und viele weitere.
Zu der Vision des Unternehmens Kärcher gehört es, dass man mit ihren Produkten jede Verschmutzung erfolgreich, wirtschaftlich und umweltschonend beseitigen kann.

Vorwerk

Vorwerk-Staubsauger
Abbildung 5: Vorwerk-Staubsauger

Vorwerk zählt ebenso wie Kärcher zu den Klassikern in der Reinigungstechnologie. Wenn man den Namen „Vorwerk“ hört, hat man sofort das Bild des grün-weißen Staubsaugers im Kopf, den wahrscheinlich schon jede Familie einmal im Besitz hatte.
1885 wurde Vorwerk gegründet und verkauft seine Produkte auf der ganzen Welt. Alle kennen den Staubsauger von Vorwerk. Die wenigsten jedoch wissen, dass das traditionsreichste Produkt von Vorwerk die Vorwerk-Teppiche sind.
Vorwerk legt ganz besonders viel Wert auf Kontinuität, Wandel und Nähe zum Menschen.

Bosch

Das Unternehmen wurde 1886 gegründet und ist ebenfalls multinational auf dem Markt. In der automatisierten Verpackungstechnik ist Bosch Marktführer.
Auch wenn man Bosch eher mit Werkzeug oder Gartengeräten in Verbindung bringt, hat dieses Unternehmen sich auch im Bereich Reinigung etabliert. Besonders die Industriestaubsauger von Bosch führen die Ranglisten an. Daran sieht man, dass Bosch mehr kann, als „nur“ Gartengeräte und Werkzeug herzustellen. Also wie wäre es, mit einem Teppichreinigungsgerät von Bosch?

Cleanfix-Teppichreinigungsgerät
Abbildung 6: Cleanfix-Teppichreinigungsgerät

Tennant

Tennant ist der Weltmarktführer, wenn es um Reinigungsgeräte geht. Bei Tennant finden Sie alle möglichen Geräte. 1910 startete das Unternehmen Tennant die Produktion von Reinigungsmaschinen. Mittlerweile hat Tennant eine sehr große Produktpalette im Angebot. Sie finden Sprühsauger, Kehrsaugmaschinen und Scheuersaugmaschinen. Neben dem Sprühsauger bietet Tennant auch Aufsitz-Reinigungsgeräte an. Falls Sie ein Extraktionsgerät suchen sind Sie bei Tennant ebenfalls nicht verkehrt. Tennant hat mehr als nur ein Extraktionsgerät im Angebot. Bei Tennant werden Sie mit Sicherheit ein passendes Gerät für Ihre Bedürfnisse finden, egal ob es ein Sprühsauger, ein Extraktionsgerät oder eine Kehrsaugmaschine sein soll.

Cleanfix

Wer Lust hat ein Teppichreinigungsgerät aus der Schweiz auszuprobieren, sollte eines von Cleanfix testen. Cleanfix entwickelt und produziert ihre professionellen Bodenreinigungsmaschinen in der Schweiz. Das Unternehmen verkauft seine Produkte in über 85 Ländern. Cleanfix steht für Qualität und Innovation. So ist es dem Unternehmen gelungen, seine Marktposition zu stärken und sich zu etablieren. Die Bewertungen der Cleanfix-Teppichreinigungsgeräte sind immer gut bis sehr gut.
Viel Wert, legt das Unternehmen auf guten Service und Kundennähe. Denn wer kauft sein Teppichreinigungsgerät nicht gerne dort, wo er bestens beraten wurde?

Clean Maxx

Der Clean Maxx Teppichreiniger ist eine Marke des Unternehmens Maxx World. Maxx World verkauft seine Produkte hauptsächlich durch Teleshopping und dabei stehen nicht nur Produkte der Reinigung im Vordergrund.

Der Clean Maxx verspricht eine Reinigung, welche dem alten Teppich wieder neuen Glanz und Frische verleiht. Dabei geht die Reinigung so leicht von der Hand wie staubsaugen. Diese Marke überzeugt dadurch, dass es sich hierbei um handgeführte Teppichreinigungsgeräte handelt. Durch das Gewicht lässt sich der Teppichboden von Personen jeden Alters bedienen.


Cleanmaxx Teppichreiniger

Was können Flecken verursachen?

Wie oben schon angeschnitten, sind Flecken jeder Art nicht nur hässlich. Sie sind verantwortlich für schlechte Gerüche und Keime im Teppichboden.
Oftmals ist es unbekannt, woher die Gerüche kommen und man versucht das Problem mit Dufterfrischern zu lösen. Ein langfristiges Problem ist unmöglich durch eine kurzfristige Lösung bereinigt. Wenn Sie unangenehme Gerüche in Ihrem Wohnzimmer feststellen, ist vielleicht mal wieder eine Reinigung des Teppichbodens nötig.
Auf Flecken und Gerüchen folgen Keime. Keime verursachen Krankheiten bei Menschen mit schwachem Immunsystem. Für Kinder stellen Keime eine besonders große Gefahr dar. Ihre jungen Körper sind noch nicht an Keime gewöhnt und konnten deshalb keine Antikörper dagegen bilden. Da Kinder häufig auf dem Teppichboden spielen, ist es sehr wichtig diesen mit einem entsprechenden Teppichreinigungsgerät sauber zu halten. So kann die Gefahr von Krankheiten minimiert werden.

Teppichreinigungsgerät – Anleitung & Tutorial

In 6 Schritten zum sauberen Teppich

Wenn man sich nun ein Teppichreinigungsgerät gekauft hat, wie geht man damit um?
Natürlich wird jeder Staubsauger anders bedient. Dennoch ist der Ablauf einer gründlichen Reinigung  immer der Gleiche.

Diese 6 Schritte führen zu einer erfolgreichen Reinigung des Teppichs:

  • Den Teppichboden absaugen, um den losen groben Schmutz zu entfernen.
  • Mit einem Teppichreiniger die vorhandenen hartnäckigen Flecken vorbehandeln. Jeder Hersteller eines Teppichreinigungsgerätes verkauft in der Regel auch einen passenden Reiniger.
  • Nun den Sauger mit Wasser und Reiniger befüllen (nur bei mit wasserbetriebenen Teppichreinigungsmaschinen anwenden!).
  • Je nach Anweisung mit dem Teppichreinigungsgerät den Teppich gründlich absaugen. Teilen Sie sich den Raum gedanklich in Einzelteile ein, um keine Stelle zu vergessen.
  • Sprühen Sie den noch feuchten Teppich mit einem Teppichimprägnierspray ein, um zukünftige Verschmutzungen sowie Ansammlungen von Bakterien vorzubeugen.
  • Den Boden vollständig trocknen lassen und dabei für ausreichend Belüftung sorgen.

Achtung: Lesen Sie trotzdem die beiliegende Gebrauchsanweisung!
Jedes Teppichreinigungsgerät wird, wie oben erwähnt, anders bedient!

Reinigen ohne Teppichreinigungsgerät

Man möchte nicht bei jedem Fleck das Teppichreinigungsgerät hervorholen, oder? Deshalb gibt es in den folgenden Zeilen eine kleine Anleitung, wie man Rotweinflecken aus dem Teppich entfernen kann.
Wir unterscheiden hier zwischen alten und frischen Rotweinflecken. Denn diese benötigen jeder für sich eine eigene Behandlung.

Entfernung von frischen Rotweinflecken: 
1. Großzügig herkömmliches Salz auf den frischen Fleck schütten.
2. Mit etwas Küchenpapier das Salz vom Fleck schieben –> nicht reiben!
3. Sprudelwasser auf den Fleck kippen.
4. Mit etwas Küchenpapier tupfen, sodass sich das Wasser aufsaugt.

–> Der Fleck sollte nun nur noch wenig bis gar nicht vorhanden sein.

Entfernung von alten Rotweinflecken:
1. Essigessenz großzügig auf den Fleck kippen.
2. Mit Küchenpapier den Essig aufsaugen.

–> Der Fleck sollte nun nur noch wenig bis gar nicht vorhanden sein.

So einfach kann es gehen! Für die kleineren Flecken benötigt man nur ein paar Hausmittel und der Teppichboden ist wieder rein.

Das Youtube-Video zeigt die Reinigung ohne Teppichreinigungsgerät noch einmal genauer (inklusive Reinigung anderer Flecken).

Entfernen von Rotwein, Schokolade und Kerzenwachs

Teppichreinigungsgerät kaufen oder mieten?

Möchte man sich nicht direkt ein teures Teppichreinigungsgerät anschaffen, hat man die Möglichkeit, sich eins zu mieten bzw. zu leihen. So kann man die Teppichreinigungsmaschine erstmal testen und dann gegebenenfalls kaufen.

Beides hat Vor- und Nachteile, welche in der folgenden Tabelle zu finden sind. Sie können danach für sich entscheiden, welche Seite überwiegt.

 

Mieten/
Kaufen
VorteileNachteile
Mieten bzw. leihen
  • Test von Maschinen möglich
  • Keine Kreditaufnahme notwendig
  • Schnelles Wechseln der Maschine
  • Spart Steuern
  • Regelmäßige Kosten können Gesamtpreis übersteigen
  • Anfallen von Zusatzkosten
  • Maschine ist kein Eigentum
Kaufen
  • Nur der Preis der Maschine muss gezahlt werden
  • Keine zusätzlichen Kosten
  • Maschine ist Eigentum des Käufers
  • Hoher Preis muss auf einmal gezahlt werden
  • Wartungskosten muss vom Käufer getragen werden
  • Innovationen sind nicht schnell möglich
Benutzung eines Teppichreinigungsgerätes
Abbildung 7: Benutzung eines Teppichreinigungsgerätes

Das Sprühextrationsverfahren

Das Sprühextraktionsverfahren ist ein Verfahren, welches bei jeder Reinigung mit dem Waschsauger angewandt wird. Das Wasser mit dem enthaltenen Reiniger wird mithilfe des Teppichreinigungsgerätes auf den Teppich gesprüht. Es verbindet sich mit dem Schmutz und den Bakterien und saugt alles wieder auf. Der gesamte Schmutz kommt in einen Auffangbehälter. Der Teppich braucht nun 6 – 18 Stunden, um zu trocknen und kann dann wieder bedenkenlos betreten werden.

Fazit

Sie haben nun einige Informationen über die verschiedenen Teppichreinigungsgeräte erhalten und können sich nun entscheiden. Welches Teppichreinigungsgerät Sie kaufen und dementsprechend nutzen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie darauf, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Schauen Sie, welche Flecken und Flächen das Teppichreinigungsgerät behandeln soll. Ab jetzt sollte es kein Problem mehr für Sie sein, das richtige Teppichreinigungsgerät zu finden. Denken Sie daran, regelmäßig auf den Reiter „Häufig gestellte Fragen“ zu klicken. Dort werden regelmäßig Fragen zum Thema „Teppichreinigungsgerät“ beantwortet, um auch Ihre Probleme lösen zu können. Einen Reinigungsberater sollten Sie mit den erhaltenen Informationen nicht mehr brauchen.

Kärcher SE 4001
von Kärcher
  • Aufbewahrungsmöglichkeit des Zubehör am Behälter
  • Ergonomischer Griff mit Schließfunktion
  • Herausnehmbarer Frischwassertank
  • Innovative Sprüh-Ex Düse
  • Kabelaufwicklung
Cleanmaxx Teppichreiniger
von TV unser Original
  • Der "Profi" für frische, saubere Teppiche
  • Mit rotierender Turbobürste für eine gründliche Reinigung
  • Leicht entleerbarer Wasserbehälter mit Füllstandsanzeige
  • Ergonomisch angeordnete Fußschalter zur leichten Bedienung
  • inkl. 500ml Teppichshampoo